bachelorkarriere.de

  • bachelorkarriere.de

    das Infoportal zum Bachelorstudium: Studienwahl - Voraussetzungen - Studienfinanzierung - Jobstart

Masterstudium

Bachelor ist Pflicht, das Masterstudium gewissermaßen die Kür - so könnte man es zumindest betrachten. Damit bietet das neue Studiensystem nach der Bologna-Reform in der Theorie (!) mehr Möglichkeiten als je zuvor: Zum einen können Studienabsolventen gleich nach dem Bachelor-Abschluss in den Job starten - nach drei oder vier Jahren Regelstudienzeit also. Zum anderen besteht die Möglichkeit, einen Master draufzusetzen und hier nochmal völlig andere Schwerpunkte zu wählen oder ganz bestimmte Kenntnisse gezielt zu vertiefen. Extreme Fachwechsel sind zwar in aller Regel nicht möglich, trotzdem bietet das Masterstudium theoretisch vielfältige Auswahloptionen.

In der Praxis sieht dies jedoch leider oft ganz anders aus: War es früher normal, dass man mit Studienbeginn auch Anspruch auf einen Studienplatz bis zum Abschluss (hier also zum Beispiel Diplom oder Magister) hatte, so müssen Bachelor-Absolventen heute oft regelrecht um ihren Master-Studienplatz kämpfen. Somit können längst nicht alle das Studium absolvieren, das sie eigentlich angestrebt hatten - ein Missstand, der immer häufiger kritisiert wird, an dem sich aktuell aber (noch?) nichts ändert.

Wer keinen Masterstudienplatz ergattern konnte, der steht oft vor einem Problem: Denn ein Bachelor-Abschluss allein ist zwar berufsqualifizierend, die Jobangebote sind jedoch in aller Regel schlechter bezahlt als die für Masterstudenten - wenn überhaupt: In vielen Branchen, sogar für ein Volontariat werden heute Masterabschlüsse vorausgesetzt.